Siebmaschinen zur Salzsiebung

Der Anteil der Speisesalzproduktion in Deutschland beträgt nur etwa drei Prozent der Gesamtsalzproduktion. Der Rest wird als Industriesalz oder Streusalz verwendet. Ob grobes oder feines Salz, RHEWUM bietet Siebmaschinen, die mehrere 100 Tonnen pro Stunde verarbeiten können ohne Abstriche bei der Trennqualität machen zu müssen. Durch unsere flexibel einstellbare Siebmaschinen lassen sich die Schwingungen anders als bei herkömmlichen Schwingsiebmaschinen optimal über die Siebfläche verteilen und individuell auf das Siebprodukt einstellen, um eine kontinuierlich hohe Siebqualität zu erreichen.

Feines Salz trennscharf klassieren

Für die präzise Siebung von feinem Salz haben sich unsere Siebmaschinen der Bauart WA und WAU besonders bewährt. Sie werden vor allem als Mehrdecker bei kleineren Trennschnitten von 0,1 mm bis 5 mm und einer Aufgabenleistung von 40 bis 200 Tonnen pro Stunde je Maschine eingesetzt.

  • Feines Salz ist hygroskopisch, es wird also an der Luft feucht und verklumpt. Bei diesen Siebmaschinen wird das Siebgewebe mittels einer Schlagleistenbewegung zu hochfrequenten Schwingungen angeregt. Damit werden die Haftkräfte der Partikel überwunden, Klumpen im Salz gelöst und das Siebgewebe bleibt frei von Steckkorn, sodass die Produktion nicht für die Reinigung angehalten werden muss.
  • Ein weiterer Grund für die hohe Verfügbarkeit der Siebmaschinen: die außen liegenden Antriebe lassen eine Wartung selbst bei laufendem Betrieb zu. Die Vielzahl der Antriebe bietet den Vorteil, dass selbst bei Ausfall eines Antriebes die Produktion weitergeführt werden kann.
  • Durch die modulare Bauweise lassen sich die WA und die WAU Siebmaschinen auch in bestehenden Gebäudekonstruktionen problemlos installieren. Es werden keine dynamischen Kräfte auf das Gebäude oder die Stahlkonstruktion übertragen.
  • Zur Verarbeitung von Salz, welches für die Nahrungs- und Futtermittelindustrie verwendet wird, können Materialwerkstoffe aus verschiedensten Edelstählen eingesetzt werden, die bei gesamtschwingenden Maschinen aus schwingtechnischen oder aus Gründen der Haltbarkeit und Lebensdauer nur begrenzt verwendbar sind. Eine FDA-Konformität kann somit gewährt werden.

Maximale Kapazität mit gleichbleibender Siebqualität

Bei besonders hohen Aufgabeleistungen empfehlen sich die Siebmaschinen RHEWUM DF und DFM, welche auch über 200 Tonnen Salz stündlich auf einer einzigen Maschine problemlos und sauber verarbeiten können. Der Vorteil dieser Bauart liegt im doppeltfrequenten Antriebsprinzip. Was das bedeutet? Am Einlauf wird das Siebgut durch große Schwingweiten bei geringer Frequenz großzügig aufgelockert. Im Auslaufbereich ermöglicht eine Siebung bei hoher Frequenz und geringer Schwingweite zahlreiche Vergleiche der Salzkörner mit den Siebmaschen und sichert so eine saubere Trennung.

Allroundlösung für die Salzsiebung

Eine vielseitige und kostengünstige Sieblösung für gröberes Salz (ab 2 mm) bietet die Siebmaschine RHEWUM RIUS. Sie ist vielseitig einsetzbar und lässt sich sowohl als Kreis- sowie als Linearschwinger realisieren und kann zur Entlastung der Feinsiebung den Vibrationssiebmaschinen mit direkter Schwingungsübertragung vorgeschaltet werden.

Empfohlene Siebmaschinen für Salz

RHEWUM WA

RHEWUM WA

Vibrationssiebmaschine mit effektiver Schwingungsübertragung für beste Trennergebnisse bei feinem Salz

Erfahren Sie mehr
RHEWUM DFM

RHEWUM DFM

Einsatz unterschiedlicher Schwingweiten am Ein- und Auslauf ermöglicht die trennscharfe Klassierung von großen Salzmengen

Erfahren Sie mehr
RHEWUM RIUS

RHEWUM RIUS

Vielseitige und kostengünstige Siebmaschine für die Siebung von Salz mit Trennschnitten gröber als 2 mm

Erfahren Sie mehr