Präzise Absiebung mit der RHEWUM DF

Das Antriebsprinzip der DF beruht auf dem Einsatz von zwei Unwuchtmotoren mit verschiedenen Drehzahlen. Der Motor mit der niedrigeren Drehzahl und der größeren Unwucht ist einlaufseitig, der mit der höheren Drehzahl und der kleineren Unwucht am Auslauf angebracht.

Das Produkt wird am Einlauf durch die große Schwingweite aufgelockert und durchmischt. Am Überlauf bewirkt die hohe Frequenz des Motors infolge der höheren Beschleunigung eine Absiebung auch von siebschwierigem Produkt. Durch Veränderung der Drehrichtungen lässt sich die Transportgeschwindigkeit des Siebgutes gezielt beeinflussen.

Vorteile bei der Absiebung mit der DF

  • Einlaufseitig gewährleistet eine große Schwingweite die Auflockerung des Materials
  • Auslauseitig wird das Material mit geringer Schwingweite und hoher Frequenz scharf klassiert
  • Statisches Maschinengehäuse umfasst das Siebaggregat und ermöglicht feste Flanschanschlüsse
  • Geringe dynamische Lasten
  • Antriebe sind frei zugänglich
  • Unempfindlich gegenüber hohen Temperaturen des Siebguts (bis 450 °C)
  • Durch Veränderung der Drehrichtungen lässt sich die Transportgeschwindigkeit des Siebgutes gezielt beeinflussen

Datenblatt

Siebdecks
Bis zu 6
Siebbreite
1350 mm - 2300 mm
Sieblänge
1800 mm - 6000 mm
Trennschnitte
Ca. 1 - 25 mm
Antriebsart
Zwei wartungsarme Unwuchtmotoren mit unterschiedlichen Drehzahlen
Schwingungsart
Linearschwingung
Reinigungsmechanismus
Kettenreinigung optional
Siebbeläge
Drahtgewebe
Produktmenge
Min. 25 t/h
Elektrische Leistung
Zwischen 2,5 kW und 19 kW

Das Doppelfrequenz-Sieb DF ist erhältlich mit…

  • FDA und ATEX Konformität
  • Aufgabebox und Bebrausungssystem für die Nassklassierung